Jüttstützen anbauen

Re: Jüttstützen anbauen

Beitragvon Dummsel » Donnerstag 3. Mai 2018, 17:28

Demnächst geht das Basteln los, warte auf die Teile und werde berichten. Weiss jemand, wie lang die Hilfswanten sind?
Dummsel
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 22. April 2018, 21:24

Re: Jüttstützen anbauen

Beitragvon Dummsel » Samstag 5. Mai 2018, 01:49

Hilfe, hat noch jemand zufällig zwei Relingbolzen inkl. Unterlegscheibe für die Jüttstützen oder eine Zeichnung dazu?
Dummsel
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 22. April 2018, 21:24

Re: Jüttstützen anbauen

Beitragvon Uli » Samstag 5. Mai 2018, 10:01

Schau mal auf Ebay Kleinazeigen,
dort verkauft der "Dehlya-Verwerter" x-verschiedene Kleinteile. Die Dinger hat er zweifelsohne auch.

guckst du hier und schon hast du den Kontakt:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-211-1846

Viele Grüsse
Uli
Benutzeravatar
Uli
 
Beiträge: 1590
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 16:55
Wohnort: Gladbeck

Re: Jüttstützen anbauen

Beitragvon StaschaO » Samstag 5. Mai 2018, 11:21

Bin mir nicht sicher ob die Bolzen der Relingsstützen passen oder etwas zu lang oder kurz sind.
hier mal die Abmessungen vom d-Marina Team.
Viele Grüße, Stascha
Dateianhänge
A733308E-7870-483A-BCAC-C39B8841AC8E.jpeg
sobald wir ausgelaufen sind bin ich im Urlaub
Benutzeravatar
StaschaO
 
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 19:26
Wohnort: München - Chiemsee

Re: Jüttstützen anbauen

Beitragvon Kiji2015 » Donnerstag 24. Mai 2018, 19:20

Bei meiner Dehlya waren nicht nur die Gewinde in den Aluplatten total vergammelt, die Platten waren fast völlig wegkorrodiert! Ich habe grosse Unterlegscheiben ( Va-Stahl, aus dem Baumarkt) mit Glasfaserspachtel von unten eingeklebt. Die Innenschale habe ich mit einem Kronenbohrer aufgebohrt und später eine LED- Leuchte eingebaut. Die Bolzen werden jetzt durch selbstsichernde Muttern gehalten. Habe jetzt schicke Leseleuchten und bombenfeste Jütstützen von LPT.
Kiji2015
 
Beiträge: 90
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 20:26
Wohnort: Reinbek

Re: Jüttstützen anbauen

Beitragvon Dummsel » Sonntag 9. September 2018, 20:18

Jetzt habe ich Zeit mein kleines "Projekt" weiter zu verfolgen. Die Jüttstützen sind ca. 2.7 cm höher und müssen deshalb gekürzt werden. Die Breite passt. Habe die Blindstopfen mit ein Spachtel herausbekommen, die Gewinde sind in Ordnung.

Wie klebe ich die Bolzen jetzt ein? Das gesamte Gewinde mit 2K Kleber einschmieren und dann fest schrauben? Dann bekommt man den nie wieder raus. Oder nur den oberen Bereich, wo der GFK ist, d.h das Gewinde selbst nicht mit Kleber versehen? Also mehr als eine Art Abdichtung? Die Unterlegscheibe auch mit verkleben?

Kennt sich jemand aus?
Dummsel
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 22. April 2018, 21:24

Re: Jüttstützen anbauen

Beitragvon sailor » Dienstag 11. September 2018, 08:45

Hallo Dummsel,
ich würde den Bolzen nicht fest einkleben nur oben gegen das eindringen von Feuchtigkeit mittels Beilegscheibe und Dichtungsmasse (Sikaflex) abdichten.
Fest eingeklebte Bolzen lassen sich lösen wenn sie mittels Lötlampe auf ca 150°C erwärmt werden dann wird der 2K Kleber weich.
Gruß
Wilhelm
Benutzeravatar
sailor
 
Beiträge: 697
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:14

Re: Jüttstützen anbauen

Beitragvon Dummsel » Samstag 29. September 2018, 19:34

So, die Jüttstützen sind dran. Kurze Zusammenfassung:

- die Stützen waren von einer Dehlya 25 und mussten in der Länge um 27 mm gekürzt werden. Man hat ca. 1cm nach oben/unten Spielraum in der Höhe.
- die Blindstopfen auf dem Deck ließen sich einfach mit einem Spachtel heraushebeln
- die Bolzen habe ich aus 2 Gründen doch - wie vom Marina Team empfohlen - mit 2K Kleber eingeklebt. Aus folgenden Gründen:

a.) Duch die Jüttstützen und den Bolzen muß ja noch eine Schraube, d.h. man kann die Bolzen nicht beliebig fest eindrehen. Dann passt die Schraube nicht mehr durch Jüttstütze und Bolzen, da die Löcher nicht übereinander stehen. Ich musste den einen Bolzen ca. 1/4 Drehung zurück drehen, damit die Schraube durch passt. Da erschien mir Verkleben haltbarer. Der 2te Bolzen passte einigermaßen mit dem Jüttstützenloch.

b.) Ich hielt es für minimal sinnvoll etwas Kleber zwischen dem Alu und dem Edelstahl zur Vermeidung eines Lokalelements zu haben. Ob dem so ist, weiss ich aber nicht.

Die eine Jüttstütze ließ sich etwas schwer an dem Mastkoker befestigen. Dazu brauchte ich Unterstützung einer Schraubzwinge.

Jetzt lass ich das noch aushärten und dann kommen die Wanten dran.
Dummsel
 
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 22. April 2018, 21:24

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste