Mast stellen

Antworten
Babbe84
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 4. März 2021, 17:22
Wohnort: Edewecht

Mast stellen

Beitrag von Babbe84 »

Hallo,
Ich bin bei hier im Forum und habe eine dehlya 22 von 1986 gerade erst gekauft. Leider war bei dem Boot nicht immer jemand mit Verstand bei. Ich habe gerade alles Wanzen und Stage ersetzt, außer vorne, da dort letztes Jahr eine furlex 50 dran gekommen ist. Allerdings ist bei meinem Boot das Stag am Heck über eine Rolle geführt und dahinter ein sehr dünner Tampen über einen Bolzen. Für die Dirk habe ich allerdings nichts gefunden.
Außerdem habe ich für den Ausbäumer zum Mast stellen keine Wanten zu bekommen. Muss das nicht seitlich abgestützt werden?
Ich weiß, dass das echte Anfängerfragen sind, aber bei den letzten Booten war das irgendwie immer klarer, wo was hinkommt. Und vor der Mastlegevorrichtung habe ich nen bisschen schiss, sodass ich das erstmal trocken üben muss. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen, gerne auch mit einem Bild. Falls ich mich unverständlich ausgedrückt habe, mache ich nachher auch gerne noch ein Bild.
Schöne Grüße und vielen Dank im Voraus.
Gerrit
Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 12. August 2008, 21:58
Wohnort: Lehnin (Land Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Mast stellen

Beitrag von Detlev »

Hallo Gerrit,

willkommen im Forum!

Zum Maststellen schau mal hier:
https://www.youtube.com/watch?v=yFxLTyRWfCE&t=13s

Bei entsprechenden Suchbegriffen gibt es bei Youtube etliche Treffer mit guten Tips.

Viel Erfolg!
Detlev
... der Weg ist das Ziel!
Benutzeravatar
kabel69
Beiträge: 864
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:52
Wohnort: Bayern

Re: Mast stellen

Beitrag von kabel69 »

Du brauchst die seitlichen Hilfswanten, damit dir der Mast nicht zur Seite weggeigt oder sogar kippt. Der Mastkoker könnte ausreißen und der Mast geht auf Wanderschaft...

Gruß, Gerald
Babbe84
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 4. März 2021, 17:22
Wohnort: Edewecht

Re: Mast stellen

Beitrag von Babbe84 »

Hallo,
Den Mast habe ich mittlerweile gestellt gekriegt. Ging recht einfach wobei sich die Hilfswanten immer selbst gespannt haben und wir diese beim stellen immer mehr lösen mussten. Werde sie jetzt einfach so lassen und mal schauen wie es mit dem legen hinhaut. Leiden fehlt mir die Dirk. Wie ist diese bei euch angeschlagen? Muss diese noch ergänzen.
Schöne Grüsse
Benutzeravatar
donnie
Beiträge: 51
Registriert: Montag 18. September 2017, 10:14

Re: Mast stellen

Beitrag von donnie »

Moin Gerrit,

soweit ich weiß, ist es bei den Dehlya's so, dass die Dirk leider nur ein Tampen ist, welcher einmal oben im Mast an der achterlichen Rolle im Mastkopf befestigt ist und einfach bis an die Großbaumnock geht. Von der Länge er ist die Dirk so zu gestalten, dass der Großbaum ohne gesetzten Großsegel etwas nach unten hängt.
Bei gesetzten Großsegel wird der Baum (durch das Segel) dann etwas mit nach oben gezogen und die Dirk wird somit entlastet.

Da die Dirk eigentlich auch eine Trimmeinrichtung ist bzw sein kann, haben sich einige Dehlyaeigner die Dirk so umgebaut, dass diese am Großbaumnock nicht einfach angeschlagen ist, sondern in der Länge verändert werden kann. Alternativ kann man sich auch einen Großbaumkicker einbauen. Damit entfällt die Dirk dann komplett.

Ich hoffe du kannst dir unter meiner Beschreibung etwas vorstellen. Wenn nicht, dann sag einfach bescheid.

Handbreit, Kai
Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 1774
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 16:55
Wohnort: Gladbeck

Re: Mast stellen

Beitrag von Uli »

Hallo,
hier zwei Bilder.
Viele Grüsse
ULi
Dateianhänge
P1050795.JPG
P1040848.JPG
Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 12. August 2008, 21:58
Wohnort: Lehnin (Land Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Mast stellen

Beitrag von Detlev »

Hallo Gerrit,

bei uns (DY25) ist die Dirk unverzichtbar. Ich habe sie als "lose Dirk" installiert. Also am Baum hinten mit einem Klappschäkel, dann nach oben auf eine Rolle zum Masttopp, dann zum Mastfuß über eine weitere Rolle und von Dort über Deck auf eine Klemme zur Plicht (achterliche Kante auf dem Salondeck).
So ist es auch möglich solo das Großsegel zu setzen und zu bergen.

Beispiel Großsegel bergen (Einhand!):
- Boot in den Wind (bei mir mit Maschine langsame Fahrt und - wenn ich solo an Bord bin - ggf. mit Autopilot)
- Dirk so weit anziehen, daß der Baum etwas nach oben geht
- LazyJacks straffen
- Großfall lösen
- Segel bergen

Das geht mit der losen Dirk hervorragend und hat sich über viele Jahre sehr gut bewährt. Auch meine Frau weiß diesen Komfort sehr zu schätzen.

Beim Mastlegen wird der Baum vom Mast gelöst und die Dirk kommt vom Baumende an den Mastfuß. Dort befestige ich den Klappschäkel an einem Gummistropp und setze die Dirk geringfügig durch und fixiere sie zusätzlich mit einem Bändsel in Stehhöhe am Mst. Damit ist dann beim Maslegen / Maststellern nichts im Weg.

Bei Interesse einfach mal ausprobieren. Diese Lösung funktioniert hervorragend und verursacht sehr überschaubare Kosten. Bei der Länger der Kirk empfehele ich ausreichend Reserve. Kürzen kann man immer noch ...

Viel Erfolg!
Detlev
... der Weg ist das Ziel!
Antworten