Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Antworten
gernepapa
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Juni 2017, 18:30

Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von gernepapa »

Hallo zusammen
Nach dem im letzten Jahr beim Kranen sich meine Scheuerleiste an einigen Stellen verabschiedet hat und ich die unzähligen unterschiedlichen Schrauben meiner Voreigner schon eh immer gestört haben war die finale Erneuerung mehr als überfällig.
Der Anfang der Arbeit ging soweit ganz gut aber die letzten 8 Schrauben auf Stb. Auf Höhe des Niedergangs ließen sich leider nicht entfernen. Die Scheuerleiste habe ich durch vorsichtiges biegen und brechen abbekommen.
Die neue Leiste wird die Radial 30.
Nun mein Problem.. Wie bekomme ich die besagten Schrauben aus dem Rumpf? Sie sind offensichtlich mit Conter Muttern im Innenraum fixiert worden aber da ist kein ankommen.
Säge ich sie ab... Purzeln die Muttern mit dem restlichen Gewinde in den Rumpf und Rollen ständig hin und her. :roll:

Hat da jemand eine Idee oder hätte ein ähnliches Problem?

gernepapa
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Juni 2017, 18:30

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von gernepapa »

.... Hier noch ein Foto von der aktuellen Situation. :?:
IMG_20190317_170645.jpg
Dateianhänge
IMG_20190317_170635.jpg

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 1704
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 16:55
Wohnort: Gladbeck

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von Uli »

Hallo,
die müsstest du von innen ertasten können. Direkt unter der Kante der Deckeninnenschale kommen sie raus. Muttern hat Dehler übrigens ab Werk nicht eingesetzt. Die haben einfach selbstschneidende VA-Schrauben verwendet und mit ein wenig Sika versucht sie abzudichten.
Also... die Muttern müssen auffindbar sein. Hast du vielleicht innen ein zusätzlich aufgeklebte Innenverkleidung, die irgendein Vorbesitzer aufgebracht hat ? Die könnte die Schrauben natürlich verdecken.

ich habe das vor ca 10 Jahren auch kernsaniert. Damals habe ich sämtliche Sikareste entfernt und die Decks-Rumpfnaht mit ca 2,5 cm breiten GFK-Streifen neu überlaminiert. Damit waren alle alten Löcher dicht.
Dann habe ich die Leiste wieder montiert mit neuen Schrauben, mit sehr viel Sika eingesetzt. Das war bis zum Verkauf 2014 alles dicht.

Viele Grüsse
Uli

Benutzeravatar
kabel69
Beiträge: 806
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:52
Wohnort: Bayern

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von kabel69 »

Hallo,

da kann ich Uli nur Recht geben. Ich habe meine Scheuerleiste an der Backbordseite nach einem heftigen Sturm auch schon wechseln müssen. Die Schrauben kommen innen in den Seitenschaps oben raus. Um da ran zu kommen, muss man diese Innenverkleidung, den Filz, etwas lösen und schon sieht man die Schraubenspitzen. Bei mir wurden Holzschrauben verwendet, keine Maschinenschrauben. Da hat ein Vorgänger sich wohl schon mal notbeholfen, nachdem das Gewinde im GfK wohl schon ausgerissen war.

Ich würde das alte Sika runterschleifen und die Rumpf/Decksnaht genauestes kontrollieren und ggf. überlaminieren, wie es Uli schon beschrieben hat. Ich habe damals auch von innen noch ein paar Streifen Gewebe einlaminiert. Nachdem alles fertig ist, kannst du den halb gelösten Filz wieder komplett ankleben.
Rumpf_Decksverbindung außen.JPG
Der blaue Streifen ist eine neue Epoxidharznaht. An der Stelle war das alte Dichtmaterial gerissen.
Rumpf_Decksverbindung innen.JPG
Rumpf_Decksverbindung innen 02.JPG
Viel Erfolg!

Gerald

gernepapa
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Juni 2017, 18:30

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von gernepapa »

Guten Morgen zusammen
Danke für die schnellen Antworten.
Mein Innenraum ist Holz verkleidet und das schreckt natürlich ab, ein kompletter Rückbau im Innenbereich wegen 8 Schrauben??
Wo fallen die Muttern beim absägen denn hin...? Kommt man da evtl. bei einer Schräglage doch ran?
Oder ich laminier die Schrauben mit ein?
Man das ist echt ärgerlich.
Welche Gfk Streifen hast du verwendet und welchen Harz?
Danke und Gruß

Benutzeravatar
kabel69
Beiträge: 806
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:52
Wohnort: Bayern

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von kabel69 »

Holzverkleidung in den Schapps? Kann ich mir garnicht vorstellen, da man es nicht sieht und solch eine Konstruktion nur Platz wegnehmen würde?! Bist du dir da sicher?

Ansonsten Schraube von außen rausziehen (ggf. vorher Loch weiten), Loch neu mit angedicktem Harz verfüllen. Dann ist für die neue Schraube wieder "Fleisch" da.

Gruß, Gerald

Benutzeravatar
sailor
Beiträge: 709
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:14

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von sailor »

Hallo Gernepapa,
Du kannst es mit einem Handschlagschrauber versuchen.
Der Handschlagschrauber wird auf die Schraube gesetzt, wichtig ein passender Bit.
Mit einem Hammer schlägt man hinten drauf.
Durch den Schlag wird der Bit in den Schraubenschlitz gedrückt und der Bit dreht sich gleichzeitig nach links.
Durch den Schlag erhält man ein sehr hohes Drehmoment und eine Schockwirkung die auch eingeklebte oder eingerostete
Schrauben löst und der Schraubenschlitz wird nicht beschädigt.
Wie´s funktioniert schau auf Youtube
Gruß
Wilhelm

gernepapa
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 22. Juni 2017, 18:30

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von gernepapa »

Hallo Wilhelm
Danke für den Tipp aber die Schrauben sind alle leichtgängig, da die holzverkleidung bis in die Schwalben nester geht, werde ich die Methode mit dem freibohren versuchen und berichten. Danke erstmal an alle.
Gruß Benjamin

Benutzeravatar
kabel69
Beiträge: 806
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:52
Wohnort: Bayern

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von kabel69 »

Hallo Benjamin,

zum laminieren habe ich Köpergewebe genommen (ca. 300 g/m²) und in Streifen geschnitten. Es gibt aber auch schon solche Glasgewebestreifen zu kaufen, z.B. hier:

https://www.bootsservice-behnke.de/contents/de/d20.html

Und als Harz bei so kniffeligen Stellen immer Epoxidharz, kein billiges Polyesterharz.

Viel Erfolg!

Gerald

Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1667
Registriert: Dienstag 12. August 2008, 21:58
Wohnort: Lehnin (Land Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Metallschrauben im Rumpf nach Scheuerleisten Demontage

Beitrag von Detlev »

Ich möchte Geralds Aussage noch etwas verstärken ... Reparaturarbeiten sollten ausschließlich mit Epoxidharz erfolgen.
Weiterhin ist es in der Regel besser, immer nur eine sehr kleine Menge Harz anzumischen. Es wird manchmal sehr viel schneller hart, als man denkt.

Viel Erfolg bei der Reparatur!
Detlev
... der Weg ist das Ziel!

Antworten