Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya 25)

Antworten
Alex
Beiträge: 87
Registriert: Montag 25. November 2013, 17:21

Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya 25)

Beitrag von Alex »

Hallo liebe Dehlyaner,
kommenden Dienstag geht es in die Halle und meine Winteraufgabe habe ich auch schon „entdeckt“. Da bei Starkregen im Vorschiff meiner DY25 hin und wieder etwas Wasser unter der Innenverkleidung auf die hinteren Randbereiche (Schiffswand) der Polster tropft, bin ich mal intensiv auf die Suche gegangen und habe die Püttinge der Ober- und Unterwanten als undichte Stelle ausgemacht.
Der Fotobeweis zeigt es: An der Oberkante der unter Deck befestigten Aufnahme-Stahlschienen (von hinten „blind“ fotografiert) hat sich Rost gebildet.
Ich möchte nun die Püttinge im Winterlager abbauen und auch die Stahlschienen herausnehmen, um sie zu entrosten und neu zu lackieren.
Meine Fragen an das geschätzte Forum:
Hat das schon mal jemand gemacht und kann mir Tipps geben?
Da die Stahlschienen an die Innenverkleidung grenzen: was erwartet mich an dieser Stelle zwischen Innenverkleidung und Deck – ein Distanzausgleich aus Metall, Blech, Gummi oder….?
Sollte sich an dieser Stelle nichts oder nichts mehr befinden, ist es dann ratsam selbst etwas als Distanzstück einzubauen?
Abdichten will ich übrigens ganz konservativ mit Sikaflex und die Schraubverbindungen mit Yachticon Anti Seize behandeln. Oder gibt es bessere Dichtvarianten.
Freue mich über alle Tipps.
Sonnige Grüße, Alex
Dateianhänge
Steuerbord-Stahlschiene, wie man sie vom Salon aus sieht.
Steuerbord-Stahlschiene, wie man sie vom Salon aus sieht.
Steuerbord-Schiene von hinten (obere Kante mit Roststelle an Innenverkleidung).
Steuerbord-Schiene von hinten (obere Kante mit Roststelle an Innenverkleidung).
Backbord-Schiene von hinten (obere Kante mit Roststelle an Innenverkleidung).
Backbord-Schiene von hinten (obere Kante mit Roststelle an Innenverkleidung).

Benutzeravatar
kabel69
Beiträge: 823
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:52
Wohnort: Bayern

Re: Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya

Beitrag von kabel69 »

Hallo Alex,

da hast ja mal eine neue Baustelle gefunden. Diese Traversen waren hier im Forum wohl auch noch nie ein Thema.

Ich selbst habe da noch nicht Hand angelegt. Aber die Traversen sehen im oberen Bereich ziemlich fertig aus. Sie scheinen auch noch verbogen zu sein. Also wenn man es ordentlich machen will, heißt es erstmal, wenn möglich, ausbauen. Dann kannst du sehen, wieviel da schon weggerostet ist. Da kann es nötig werden, durch einschweißen teilweise Teile zu erneuern oder die ganze Traverse nachbauen zu lassen. Dann vorzugsweise in Edelstahl. Die Püttinge werden satt mit Sikaflex wieder eingeschraubt/eingedichtet. Vorher Loch und Schrauben gut entfetten. Ggf. kann man von unten noch zusätzlich eine 3 mm starke Edelstahlschiene mit verschrauben.

Gruß, Gerald

desy
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 11. April 2015, 09:17
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya

Beitrag von desy »

Hallo Alex,
das ist eigentlich kein großes Problem. Bei meiner 25er war das die erste Baustelle. Also Traversen rausschrauben,wie Gerald schon sagte schauen ob sie verbogen sind. Wenn nicht Rost bis auf`s blanke Metall wegbürsten und neu lackieren. Vielleicht wäre es wichtig, vor dem einsetzen der Püttinge das Deck in dem Bereich auf weiche Stellen zu prüfen. Wenn alles ok, dann Löcher an Deck leicht ansenken, gut mit Sika einstreichen und die Schrauben die durchs Deck gehen "handwarm" anziehen.Je nach Temp.in der Halle,ein paar Stunden anziehen lassen und dann richtig fest schrauben. Wenn du es gleich fest schraubst, drückst du das Sika aus der Dichtfläche. Gut ist wenn noch ein zweiter dabei ist und an Deck steht. Mein Deck ist seither dicht und es gab keine Probleme.
Viel Spaß beim schrauben und liebe Grüße vom Neusiedlersee
Steffen

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 1709
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 16:55
Wohnort: Gladbeck

Re: Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya

Beitrag von Uli »

Hallo zusammen,
ich staune hier ein wenig. Ich selbst hatte ja die 22er und nicht die 25er.
Hat Dehler wirklich solche Traversen aus rostendem Stahl serienmässig dort eingebaut?
Eigentlich ein Witz.
Viele Grüsse
Uli

Alex
Beiträge: 87
Registriert: Montag 25. November 2013, 17:21

Re: Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya

Beitrag von Alex »

Danke für die ersten Antworten.
Frage an Steffen: War bei Dir an dieser Stelle etwas zwischen Deckunterkannte und Oberkante der Innenschale, ein Distanzstück, eine Dämpfung oder ähnliches? Oder liegt die Innenverkleidung direkt am Laminat des Decks an?

Liebe Grüße
Alex

desy
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 11. April 2015, 09:17
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya

Beitrag von desy »

Hallo Alex,
Sorry das erst jetzt, im nach hinein hab ich"s gelesen. Nein da war nichts.Der Innenausbau von meinem Boot ist etwas anders,die Traversen liegen Backbord im Schrank und Steurbord integriert und verkleidet durch die Pantry. Die Position der Püttinge ist natürlich gleich. Nach oben gibt es keine Distanzstücke oder Gummi oder Ähnliches, wenigstens nicht bei meinem Boot. Trau dich...
Liebe Grüße Steffen

Alex
Beiträge: 87
Registriert: Montag 25. November 2013, 17:21

Re: Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya

Beitrag von Alex »

So, hier mal einige Bilder zur aktuellen Baustelle. Also die Traversen sind an der Oberfläche ziemlich angerostet. Insbesondere die Backbord-Seite, wo vermutlich eine hauchdünne Verstärkungsplatte aufgeschweißt war, die nahezu vollständig weggegammelt ist. Diese Verstärkung scheint offenbar Dehler-Original zu sein. Denn auf beiden Seiten machen die Püttinge den Eindruck, noch nie abgebaut worden zu sein. Zwischen Püttingen und Deck ist die ebenfalls hauchdünne, graue Sika-Schicht, die man auch unter anderen Original-Beschlägen findet.
Ich werde die Traversen nun entrosten und dann entscheiden, ob sie noch verwendbar sind. Sollten sie es sein, will ich erneut eine Verstärkungsplatte aufschweißen lassen und danach das Ganze ordentlich mit Korrosionsschutz-Grundierung behandeln.
Übrigens: Das Deck ist unter den Püttingen weder weich noch sonst wie geschädigt. Und die Schraubenlänge hat mich echt erstaunt – da ist ordentlich Material unterm Deck verbaut.
Gruß, Alex
Dateianhänge
Beide Traversen - ausgebaut
Beide Traversen - ausgebaut
Backbord-Traverse mit aufgeschweißter Verstärkung, die aber fast  komplett weggerostet ist
Backbord-Traverse mit aufgeschweißter Verstärkung, die aber fast komplett weggerostet ist
Steuerbord-Traverse ohne aufgeschweißte Verstärkung
Steuerbord-Traverse ohne aufgeschweißte Verstärkung
Deck unter Pütting
Deck unter Pütting
Original-Schrauben zur Befestigung der Wanten-Püttinge
Original-Schrauben zur Befestigung der Wanten-Püttinge

pegoli
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 29. September 2018, 02:29

Re: Püttinge abdichten inkl. Stahlschienen ausbauen (Dehlya

Beitrag von pegoli »

Hallo , habe Dein Problem letztes Jahr gehabt,Schienen verrostet.Ausbauen entrosten Roststopper drauf,Lack,drauf mit Sika einkleben fertig. Deine Schienen sind aber verbogen. Da hat wohl jemand die Wanten zu stark angezogen.
Achte darauf die Wanten nicht zu stark anzuziehen, sonst hast Du die Probleme laufend. Auch kann Dein Laminat
rissig werden, also ACHTUNG bei der Wantenspannung. Tips zur Wantenspannung hier im Chat...........

Antworten