Schiebeluk Material?

Dehlyacruiser
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 21. Dezember 2018, 12:18

Re: Schiebeluk Material?

Beitrag von Dehlyacruiser »

Detlev hat geschrieben:
Freitag 3. April 2020, 08:26
Dehlyacruiser hat geschrieben:
Donnerstag 2. April 2020, 17:13
Du meinst die Schiene als Kabelschlepp verwenden?

Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch schon, aber befürchte das ist nicht alltagstauglich
Auf meiner 25er ist das vom Voreigner so gelöst. Ich habe ein begehbares Modul auf der Fläche zwischen Maststuhl und Schiebeluk. Es ist dort mit 4 Gummileinen an den Handläufen fixiert. Das Gummikabel geht dann auf BB in der Aluschiene nach achtern und am Ende der Schiene in die Kajüte. Dort dann durch eine Bohrung hinter der Trennwand im Schrank nach unten zum Solarregler.
Das Schiebeluk hat genügend Platz und am Kabel habe ich bisher keine Schäden feststellen können.
Am Ende der Aluschiene habe ich außen zwei kleine Bohrungen gemacht und das Kabel mit einem dünnen Kabelbinder an der Schiene fixiert.

Goodewind Ahoi!
Detlev
Gute idee, bei mir ist das Modul und somit das Kabel aber nicht statisch somit müsste ich es ja hin und her schieben

Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1668
Registriert: Dienstag 12. August 2008, 21:58
Wohnort: Lehnin (Land Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Schiebeluk Material?

Beitrag von Detlev »

Du kannst das ja erst einmal ganz in Ruhe ausprobieren. Wenn es dann so funktioniert, dann ist es gut ... wenn nicht, dann kann man ja immer noch nach einer besseren Lösung suchen. Jedenfalls hast Du so erstmal keine Löcher zu bohren, von denen Du nicht weißt, ob sie Dein Problem lösen. Das generelle Kabelproblem bei einer beweglichen Solarplatte bleibt ja bei jeder Lösung ähnlich bestehen.
... der Weg ist das Ziel!

Dehlyacruiser
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 21. Dezember 2018, 12:18

Re: Schiebeluk Material?

Beitrag von Dehlyacruiser »

So, der erste Test mittels Magnetsteckverbindung macht einen guten Eindruck.

Beim Aufschieben der Luke zieht es den Stecker vom Sockel.
Mal schauen wie es sich bewährt
Dateianhänge
IMG_20200426_182542.jpg
IMG_20200426_182329.jpg

Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1668
Registriert: Dienstag 12. August 2008, 21:58
Wohnort: Lehnin (Land Brandenburg)
Kontaktdaten:

Re: Schiebeluk Material?

Beitrag von Detlev »

Der Verbinder ist leicht lösbar (magnetisch)?
Hast Du eine Verlängerung, um bei offenem Schiebeluk auch laden zu können?
... der Weg ist das Ziel!

Dehlyacruiser
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 21. Dezember 2018, 12:18

Re: Schiebeluk Material?

Beitrag von Dehlyacruiser »

Bei offenen Luk ist das Modul im Schatten unter dem festen Modul :mrgreen:

Antworten