Laufendes Gut austauschen

Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 1852
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 16:55
Wohnort: Gladbeck

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von Uli »

Hallo,
bei mir waren die Haken an den Flanken angenietet, deswegen gab es an der Stelle kein Problem.
Eine neue Rolle samt neuem Achsbolzen im Masttop wird bestimmt Wunder wirken.
Viele Grüsse
Uli
Kristin
Beiträge: 11
Registriert: Montag 22. August 2022, 17:28

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von Kristin »

Hi zusammen,
dass das Groß zum Ende hin so schwer hoch geht, hat mich auch schon gefuchst.
Aber ich hab eh nicht so viel Kraft wie mein Ehemann und bester Co-Skipper. Einmal Groß ganz hochziehen ist für mich fürs letzte Ende nur mit Winschkurbel machbar. Dachte eher, das muss man trainieren …
Da ich aber ja Einhandseglerin mit unserer Kristin werden will, werde ich mir das im Winterlager mal alles genau ansehen. Vielleicht bekommt man das ja tatsächlich leichtgängiger. Vielen Dank für die Tipps.
Kris.
Wann hast du das letzte Mal etwas zum erstem Mal gemacht? 8-)
Benutzeravatar
kabel69
Beiträge: 940
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:52
Wohnort: Bayern

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von kabel69 »

Großfall 4 - 5 Schläge um die Deckswinsch und dann mit der Winschkurbel zentimeterweise dichtholen. So geht es auch bei meiner Frau, wenn sie das mal alleine macht.

Gruß Gerald
Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 1852
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 16:55
Wohnort: Gladbeck

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von Uli »

Hallo Gerald,
.....aber es sollte mit Körperkraft ohne Winsch gehen, sogar leicht gehen.
Bei mir war das so, nachdem ich die Rolle im Masttop gegen ein kugelgelagertes Modell von Harken getauscht hatte.
Viele Grüsse
ULi
Benutzeravatar
kabel69
Beiträge: 940
Registriert: Samstag 17. April 2010, 14:52
Wohnort: Bayern

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von kabel69 »

Ich meine natürlich nur die letzten cm zum durchsetzen.

Ansonsten mal die Nut des Mastes gründlich durchkärchern und im nächsten Frühjahr die Mastrutscher mit Teflonspray einsprühen. Oder neue Mastruscher? Vielleicht sind die alten schon so abgenutzt, dass sie sich beim hochziehen verkanten.

Gruß Gerald
alexander
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2014, 09:56

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von alexander »

Hallo , passt zwar nicht unbedingt zum Thema aber ich hätte da eine Frage: Welche Seilstärke ( mm.)verwendet ihr für Gross-Genua und Spinnakerfall?

Danke im Voraus für eure geschätzen Antworten

Liebe Grüße Hubsi
Benutzeravatar
donnie
Beiträge: 93
Registriert: Montag 18. September 2017, 10:14

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von donnie »

Moin Hubsi,

schau mal im Downloadbereich unserer Homepage nach dem Dokument "dehlya 25 Datenblatt". Dort sind alle Fallen und Schoten inkl. Längen und Durchmesser angegeben.
Original wurde von Liros die Herkules Serie verbaut, die es immernoch gibt.
Groß- und Fockfall hatte ich in 8mm genommen. Spi-Fall mit Dyneema-Kern in 6mm.

Handbreit, Kai
AufdemTrockenen
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 11:14
Wohnort: Celle

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von AufdemTrockenen »

Bei mir Ist das Hauptproblem die durchgehenden Latten des Großsegels gewesen, mit den Rollrutschern ist es schon erheblich besser.
Umlenkrolle für Masttop suche ich gerade.
Neues Fall ist schon geliefert,
Die Mastnut werd ich mal durchkärchern ( gute Idee )

Ich denke auch das sich das kleine Großsegel eigentlich komplett von Hand hochziehen lassen sollte.
Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 1852
Registriert: Dienstag 23. August 2005, 16:55
Wohnort: Gladbeck

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von Uli »

Hallo
Harken (Peter Frisch) hat die passenden Rollen, kugel- oder walzengelagert.

Viele Grüsse
Uli
AufdemTrockenen
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2021, 11:14
Wohnort: Celle

Re: Laufendes Gut austauschen

Beitrag von AufdemTrockenen »

Ja das hatte ich gelesen, nur welche von den vielen ist ja auch immer die Frage.
Ich werd jetzt die Harken 6062 40mm Cruising ESP Scheibe bestellen.
Testteil aus dem 3D Drucker sah in der Dimension ganz gut aus.
Grüße Philippe
Antworten